KGB - Knorpel, gelenk, Bewegung

Ausgangspunkt der Arbeiten ist die Veterinärmedizin, im speziellen, Gelenkserkrankungen beim Pferd. Strategisches Ziel ist es, neuartige diagnostische Methoden zur Bewertung von degenerativen Prozessen im Gelenk und neue therapeutische Ansätze zur Knorpelregeneration bereitzustellen. Die dabei erarbeiteten Lösungsansätze sind nicht auf die Veterinärmedizin beschränkt und initiieren eine Reihe von Kooperationsprojekten mit Ausrichtung auf den Humanbereich.

3.1. Knorpeldiagnostik: Ausgehend von der klassischen Ganganalyse beim Pferd wurden und werden am FZMB neuartige Methoden zur Objektivierung von Knorpelschäden auf Basis der NIR Spektroskopie (Endoskopie) und Immunoassays (z.B. Matrix- Metallo -Proteinase 9) entwickelt.
3.2. Knorpelregneration: Am Institut wurde im Tiermodel erfolgreich eine Methode zur Erzeugung von trägerfeien Knorpelkonstrukten und eine neuartige Operationsmethode auf Basis von pastenförmigen Knorpelimplantaten etabliert.
3.3. Knorpelmodell: Ausgehend von den Arbeiten zur Erzeugung von trägerfreien Knorpelkonstrukten wurde eine neuartige in vitro Testmethode zum Einsatz in klinischen Studien etabliert.

Kontakt

Tierklinik Bad Langensalza
Dr. Igor Ponomarev

AG Tissue Engeneering, fzmb GmbH, Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie
Geranienweg 7
99947 Bad Langensalza
Telefon: 03603 833 183 (184)
Fax: 03603-833 150
Anfrage per E-Mail:iponomarev(at)fzmb.de

zurück